Das armselige Ende einer "bleichen" Bleichediskussion in Bad Waldsee ...

... und die "Augen-auswischerei" geht weiter      ..............

Bad Waldsee brummelt ...

heute 18 Uhr + X ...

wird der zukünftige "Bleiche-Verkehrsfluss" vom Waldseer Gemeinderat durch "Umtau-fung" endgültig "beschnitten" und somit seiner Funktion als "Nord-Süd-Verbinder" beraubt:

Wohin mit dem überschüssigen Windstrom?

https://weact.campact.de/petitions/windretter-werden-und-fur-speicher-stimmen

 

... aber für den richtigen!

Der Klimaschutz ...

Läßt sich ein Klima mit oder ohne "Baumkraxl'n" überhaupt "schützen" ... oder müssen wir uns besser "vor" dem Klima schützen?

Und die anderen 26 schauen einfach zu ...

Eine EU-Entscheidung? ...

der letzte Hardware-                    Umrüstungsversuch ...

... oder so werden die Dieselentscheidungen durch den Fleischwolf gedreht ...

EU-Agrarsubventionen werden nur mehr in "PS-Naturalien" ausbezahlt und damit die Dieselstinker-Ladenhüter in einer Umtauschaktion aus den Innenstädten auf's "abgasoffene" Land transferiert ...

Ist es jetzt tatsächlich schon eine beschlossene EU-Sache?

Waldseer ... was liegt Euch       näher ... ?

              Die Stadthalle

... dann hättet Ihr auf die auf derselben Ausschussitzung für die Zukunft der Stadthalle nicht diskutierten versteckten "Ungereimtheiten" achten sollen:

... die Stadthalle wurde nämlich nur einmal erwähnt, aber vom Bild und Text her ...

"Die ehemaligen Fischteiche sollen 2019 im hinteren
  Bereich rückgebaut werden. Laut Sitzungsvorlage
  wird hier eine Freifläche geschaffen, die zu
  einem späteren Zeitpunkt (?) eine bauliche Nutzung  

  ermöglicht – beispielsweise für den Neubau einer 

  Stadthalle.
  Eine Fläche zwischen Fischteichen
  und Schloss soll langfristig (?) dem Naturschutz
  vorbehalten bleiben."

könnte man zunächst jubeln:

" Hurra, die Stadthalle auf BA2.2 bleibt uns erhalten

   und kein Nahversorger und kein Drogeriemarkt

   mehr!"

Wenn man aber auf die Jahresplanungszahlen schaut,

- "Angleichung" Stadthalle 2021

- Stadthallengelände 2019

bedeutet das:

- die Stadthalle auf BA2.2 wird zwar noch nicht

  abgerissen, bleibt aber unrenoviert noch zwei Jahre

  bedingt benützbar stehen

- bis dorthin kann auf dem renaturiertem Stück BA1.2

  "im Trüben gefischt" werden

- Investoren für BA2.2 haben zunächst abgesagt

 

            Die Stellplätze

Die Planungsjahreszahlen BA1.1 in 2019 und BA2.1 in 2021 deuten auf einen jahrelangen "Baustellen-Fleckerltechnik" hin, wobei besonders die Bauphase BA2.1 für die Waldseer bei der Benützung von BA1.1 problematisch werden dürfte.

                   FAZIT

Für das Geld für die Kosten der "Bleichedrehteile"  BA1.1-BA1.2-BA2.1,-BA2.2 und BA4 in der Summe von ca. 8 Millionen hätte man auf die Drehung, die Schloßwiese und die damit verbundene jahrelange Baustelle verzichten und damit besser sofort die Stadthalle renovieren und vielleicht das Schloß kaufen und für ca. 5 Millionen dann nur den BA3.2 -Teil verwirklichen könen!

... und so wurde in Bad Waldsee ein aus der kommunalen Körperschaft "abgetriebenes" Bürgerbegehren zu Grabe

                         getragen ...

" ... es haben ja bei der Abstimmung auch 860 Waldseer

                                       Gäste versucht mitzumischen!"

" ... Monatskartenausgaben und Gästebusse wird es  auf der

                              Bleiche nicht geben!"

... hat keinen Kranz geschickt und immer nur zugeschaut!

Nur zwei Gegenstimmen und ein neuer "Zweifelscheisser"

" Hurra ... die Umsetzung der Bleiche-Pläne steht kurz bevor!"

... war zwar anwesend, aber trauerte nur um Mac Donalds!

... es ist der HAMMER ... und er schlägt heute im Rathaus wieder

zu ...

... aber so wird's heissen "Klappe zu ...                             Affe tot"

Der Co2-Wahn ...

... und so wird in der EU mit zweierlei Maß gemessen ...