... heute im Wirtschaftsteil der Schwäbischen, unbedingt lesen:

... so lässt er unter anderem laut verkünden:

Sprüche zur Tagespolitik:

???                                   &a

 

 

 

 

... der Waldseer Bahnhof, ein "alter bestehender Wert", der heute noch gebraucht wird.

... zunächst sieht man ihm das Alter nicht an.

 

 

 

 ... der Waldseer Bahnhof wenn man genauer hinschaut und hineingeht

... oder dringend ein WC sucht.

... der Wurzacher Bahnhof, so wie er zusammen mit der Stadt erhalten und einer der Kommune dienlichen Funktion zugeführt wurde.

... aber mit diesem und seinem Bahnhof will der Waldseer Schildbürger seit 2010 die Attraktivität des öffentlichen Verkehrs erhöhen und dabei dessen Anteil von 34% auf 45% (sprich': "Gutachter-Prozente") steigern!

"Herr Weinschenk, muss man wirklich eine so unansehnliche "Visitenkarte" der Stadt, auch wenn sie der Bahn gehört, so einfach in Kauf nehmen und weiterhin dulden?"

... übrigens, warum fahren die Citybusse in Bad Waldsee mit dunkelgetönten Rundum-Fensterscheiben?

... damit man von draussen nicht sehen kann, wieviele Fahrgäste drinnen sind!

???                                                                             ... ein neuer Streich:

... aber hoffentlich ist es nicht die mangelnde Klugheit sondern nur die mangelnde Kompetenz der dafür Verantwortlichen!

... ist der Tank schon leer?

23.05.2014: Der ifo Geschäftsklimaindex für die gewerbliche Wirtschaft Deutschlands ist im Mai auf 110,4 Punkte gefallen, von 111,2 im Vormonat.  Die Unternehmen blicken zudem etwas weniger optimistisch auf den weiteren Geschäftsverlauf. Die deutsche Wirtschaft legt eine Verschnaufpause ein.

 

24.06.2014: Der ifo Geschäftsklimaindex für die gewerbliche Wirtschaft Deutschlands ist im Juni auf 109,7 Punkte gefallen, von 110,4 im Vormonat. Die aktuelle Geschäftslage wurde unverändert gut bewertet. Jedoch ließ der Optimismus mit Blick auf den zukünftigen Geschäftsverlauf nach. Die deutsche Wirtschaft befürchtet mögliche Auswirkungen der Krisen in der Ukraine und im Irak.

 

... findet denn die deutsche Wirtschaft, außer beim 

    Waffenhandel, in der Ukraine oder im Irak statt?

... oder hat es vielleicht damit zu tun:

 

Der wirtschaftliche Hausverstand

"Made in Germany"

Die Vollbeschäftigung

Die Regierungstreue

Der soziale Frieden

Das Rentenniveau

Die Landesverteidigung

Kommunaler Besitz

Kommunales Fachwissen

Die Idee "Vereintes Europa"

Der Sparstrumpf

Der Einzelhandel

Der Europahandel

Die Sorge um CO2-Auswirkungen

Das Handwerk

Die Landwirtschaft

Das Schulsystem

Die Altersvorsorge

Die Fachkraft

Großmutters Küche

Die deutsche Autoindustrie

Die deutsche Waffe

Eine Bürgerbeteiligung

Das Alternativenergie-Know-How

Die Freude am Fahrradfahren

Die Hybridauto-Fehleinschätzung

Das tägliche Erfolgserlebnis

Die politische Meinungsbildung

Die Gastronomie

Die tägliche Autofahrt

Der tägliche Kaffee

Der Freundeskreis

Das Studium

Die Kindheit

Die Persönlichkeit

... auf der Abschussliste

... im Ausland

... in der "Job-Verleiharbeit"

... bei "... das Erreichte behalten"

... im Mindestlohn

... am Existenzminimum

... in sog. "Friedensmissionen"

... bei Privatfirmen

... bei Gutachtern

... bei der EZB in Brüssel

... in Griechenland

... im Internet

... im USA-Freihandelsabkommen

... bei CO2-Zertifikatshändlern

... in China

... bei Futtermittelkonzernen

... in PISA

... an der Börse

... mit 63 in der Rente

... an der Tiefkühltheke

... im "Diesel"- Abseits

... in der Ukraine und im Irak

... in unsinnigen "Workshops"

... in China

... beim Ärger über Benzinpreise

... weiterhin in den PS-Schädeln

... bei Börsen- und Wettquoten

... in der BILD-Zeitung

... in Kebabstuben

... in Schlaglöchern

... in Kapseln

... im "Facebook"

... auf Bachelor-Ebene

... im Game-Boy

... in der Anonymität

 

... schon wieder ein Workshop:

... jawohl, schon wieder ein mit "Startgeld" finanzierter Städte-Wettbewerb, so wie  beim "Energy-Award". Nur jetzt geht es um sogenannte "Leuchtturmprojekt-Fördergelder", die, wie schon so oft, in geheimnisvollen Töpfen verschwinden oder von anderen daran Beteiligten eingesteckt werden.

... und werden dann die paar teilnehmenden Bürger in den "Workshops" vielleicht zu Leuchtturmwärtern umgeschult?

Ein Blick in mein Biotop: